Externe Festplatten LAN im Test

Viele speichern auf ihrer externen Festplatte eine gesamte Medienbibliothek. Zahlreiche Filme, Videos, MP3s und Fotos können so bequem gespeichert werden – vorausgesetzt die Festplatte besitzt die notwendige Kapazität - und der Nutzer besitzt darüber hinaus auch eine Datensicherung, sollte es einmal zum Computer Crash kommen. Mit einem LAN-Anschluss fungiert die externe Festplatte darüber hinaus auch als private Cloud und ermöglicht es dem User, mit verschiedenen Geräten und womöglich auch von überall auf seine Daten zuzugreifen.


Entschuldigung, gibt es keine überprüften Artikel noch, passen sie auf weiteres Aktuelles

Die Vorteile LAN-fähiger externer Festplatten

Der Vorteil einer externen Festplatte liegt im Wesentlichen in ihrer Flexibilität. Eine Festplatte ist nicht unbedingt an ein bestimmtes Gerät oder einen spezifischen Arbeitsplatz gebunden und kann bei Bedarf auch an andere Geräte angeschlossen werden. Besitzt die Festplatte einen Netzwerk-Anschluss, ist sie quasi online und kann als private Cloud fungieren. Das heißt, du musst nicht einmal mehr die Festplatte physisch vor dir haben, um Zugriff auf deine Daten zu bekommen. Auch in Haushalten mit mehreren Mitgliedern kann es angenehm und praktisch sein, wenn alle von ihren unterschiedlichen Geräten aus auf die Festplatte zugreifen können.

Einige Festplatten mit LAN-Anschluss sind speziell auf diese Nutzung ausgelegt und bieten sogar Apps für Smartphones und Tablets an, um bequem auf die gespeicherten Daten zugreifen zu können.

Unser Vergleichstest externer Festplatten mit LAN

Wenn du dir eine externe Festplatte mit LAN-Anschluss zulegen möchtest, hast du für dich schon einmal ein Kriterium festgelegt. Doch trotzdem gibt es auf dem Markt eine ganze Bandbreite an Festplatten, die in Frage kommen. Da stellt sich dem Käufer schnell die Frage, welches wohl für ihn die beste Festplatte ist.

So ist beispielsweise die Größe des Datenvolumens, welches du auf deiner Festplatte speichern möchtest, wichtig. Bei größeren Datenvolumina empfehlen sich externe Festplatten mit einer Kapazität von 4 Terabyte und mehr. Auch über die Anschlussmöglichkeiten solltest du dir im Vorfeld Gedanken machen, denn es kann trotz LAN-Fähigkeit dazu kommen, dass du deine Festplatte manuell mit deinem Rechner verbinden möchtest. Mögliche Schnittstellen sind USB, Thunderbolt, Firewire oder SATA. Je nachdem, ob größere Datenpakete auch regelmäßig übertragen werden sollten, ist die Geschwindigkeit der Platte wichtig. Diese bezieht sich nicht nur auf die Umdrehungen, die die Platte in der Minute leistet, sondern auch auf die Zugriffs- und Übertragungsrate. Auch die Größe des Arbeitsspeichers kann entscheidend dazu beitragen, ob deine Festplatte schnell oder langsam arbeitet.

Die Qual der Wahl erleichtern wir dir, indem wir verschiedene externe Festplatten mit Netzwerk-Anschluss einem Produkttest unterzogen haben. Dabei haben unsere Experten die einzelnen technischen Ausstattungsmerkmale der Festplatten überprüft und diese in den jeweiligen Testberichten herausgestellt. Wie bei jedem unserer Tests bewerten wir zunächst die allgemeinen Kriterien. Diese sind:

  • Verarbeitung
  • Design
  • Geschwindigkeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Unsere Bewertungsergebnisse siehst du übersichtlich auf einen Blick in der Auflistung der von uns getesteten Festplatten. Darüber hinaus vermitteln dir die ausführlichen Testberichte einen guten Gesamteindruck von der jeweiligen Festplatte. Neben den typischen Kriterien haben wir insbesondere im Hinblick auf die LAN-Fähigkeit getestet, wie schnell und unkompliziert sich die Festplatte verbinden lässt und ob der Zugriff von anderen Geräten problemlos erfolgt. Datensicherheit und die Möglichkeit, eine automatische Datenverschlüsselung durchzuführen, ist natürlich auch ein Thema, wenn die Festplatte mit den für dich wichtigen Daten online geht.

Fazit: Private Cloud für den Heimbereich

Mit einer LAN-fähigen externen Festplatte kannst du dir im Handumdrehen deine eigene kleine Cloud schaffen. Nur du bestimmt, wer von welchem gerät darauf zugreifen kann. Damit sind deine Daten sicher und flexibel aufrufbar. Manche externen Festplatten bieten darüber hinaus die Möglichkeit, einen FTP-Server einzurichten. Dies bietet weitere Möglichkeiten wie den unkomplizierten Datenaustausch und die Datensicherung im Falle eines Falles.

Was immer du mit deiner externen Festplatte vorhast: Unser Vergleichstest hilft dir, das für dich passende Modell zu finden.